Slide

Heilige Agnes von Rom

Die Heilige Agnes von Rom wurde um 237 in Rom geboren und starb dort um das Jahr 250. Ihr Name: Agnus bedeutet lateinisch Lamm. Sie wurde in eine vornehme Familie geboren. Sie war schon mit 12 Jahren strahlend schön und glaubenssicher.

Auch dem Sohn des Stadtpräfekten, Symphronius, war dies aufgefallen und so warb er um ihre Hand. Die vornehme Römerin wies ihn mit der Begründung zurück, sie sei schon verlobt. Auf mehrfache Nachfrage des Jünglings antwortete sie schließlich, dass ihr Verlobter Jesus Christus sei.

Die Heilige Agnes wurde vor Gericht gestellt, aber alle Vorstellungen, Bitten und Drohungen des Richters konnten ihre Standhaftigkeit nicht erschüttern. Da befahl er, sie nackt auszuziehen und zur Prostitution zu zwingen. Aber ihre langen Locken umhüllten sie wie ein dichter Mantel und ein Engel brachte ihr ein Lichtgewand, von dem das ganze Haus durchstrahlt wurde.

Symphronius und seine Freunde suchten sie im Bordell auf und wichen geblendet zurück. Der Jüngling selbst fiel, vom bösen Geist erwürgt, tot um, als er Agnes berühren wollte. Durch ihr Gebet ins Leben zurückgerufen, ließ er sie als Hexe denunzieren.

Der Präfekt wagte weder, sie zu retten, noch sie zu verurteilen. Deshalb ging er außer Landes und überließ sie einem anderen Richter. Dieser ließ sie im Stadion des Domitian in ein großes Feuer werfen, aber die Flammen wichen vor ihr zurück. Da befahl der Präfekt dem Henker, dass dieser ihr ein Schwert durch ihre Kehle stoßen solle. Sie wurde getötet, wie dies mit Lämmern geschah. Als Ort des Martyriums gilt der Circus Agonalis, das Stadion von Kaiser Domitian.

Saint Agnes

Die Heilige Agnes über den Flammen in Sant’Agnese in Agone (Rom)